Unsere Marken:

Für Abonnenten ist das Digitalabo zum Sonderpreis von 15 Euro im Jahr erhältlich

Für Abonnenten der Print-Ausgabe ist das Digitalabo für nur 15 Euro im Jahr erhältlich

Posselt als Paneuropa-Präsident wiedergewählt

Der Münchner Europapolitiker Bernd Posselt (67) wurde am Sonntag in Kempten für weitere fünf Jahre als Präsident der überparteilichen Paneuropa-Union Deutschland wiedergewählt.​ Posselt gehörte von 1994 bis 2014 dem Europäischen Parlament an und ist außerdem Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe.

Vizepräsidenten wurden bei der Bundesdelegiertenversammlung in Kempten der hessische Europaabgeordnete Michael Gahler, der brandenburgische Bundestagsabgeordnete Knut Abraham, der Jurist Dr. Dirk Voß, zugleich Landesvorsitzender der Paneuropa-Union Bayern, und sein baden-württembergischer Amtskollege, der Südosteuropa-Experte Andreas Raab.

Posselts Vorgänger als Paneuropa-Präsidenten waren der sozialdemokratische Reichstagspräsident der Weimarer Republik Paul Löbe, Adenauer-Minister Hans-Joachim von Merkatz, der langjährige bayerische Ministerpräsident Alfons Goppel und der seinerzeitige Generalanwalt am Europäischen Gerichtshof Siegbert Alber.


Die Paneuropa-Union ist die 1922 gegründete älteste europäische Einigungsbewegung. Sie tritt für eine europäische Föderation mit starken demokratischen Institutionen sowie für eine gemeinschaftliche Außen- und Sicherheitspolitik ein. Dabei orientiert sie sich an christlichen Werten und dem auf sozialer Gerechtigkeit, persönlicher Freiheit und ökologischer Nachhaltigkeit beruhenden europäischen Lebensmodell.

Nach der Navigation