Bunzlauer Keramik soll Weltkulturerbe werden

Am 20. Mai 2022 unterzeichneten 29 Vertreter verschiedener Keramikunternehmen, die im Kreis Bunzlau tätig sind, lokaler Behörden unter der Leitung des Bürgermeisters von Bunzlau/Bolesławiec Piotr Roman, des Verbands der Keramikgemeinschaften der Republik Polen, der Bunzlauer Keramik-Bruderschaft und der städtischen Kultureinrichtungen eine Erklärung über die Zusammenarbeit im Hinblick auf die Eintragung der Bunzlauer Keramik in die Nationale Liste des immateriellen Kulturerbes.


Dies ist der erste historische Schritt zur Aufnahme der Bunzlauer Keramik in die repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit, die von der UNESCO erstellt wird. In Polen werden derartige Initiativen vom Ministerium für Kultur und Nationales Erbe beaufsichtigt und vom Nationalen Institut für Kulturerbe koordiniert.


Gemäß dem UNESCO-Übereinkommen vom 2003 ist die Eintragung in die Nationale Liste des immateriellen Kulturerbes die Grundlage für einen möglichen Antrag auf Aufnahme eines Kulturgutes aus dem polnischen Gebiet in die von der UNESCO im Rahmen des Übereinkommens geführten internationalen Listen. Während des Treffens wurde die Rolle des Koordinators dieser Initiative dem Keramikmuseum in Bunzlau übertragen. Jeder, der sich an dem Projekt beteiligen und die Initiative unterstützen möchte, kann eine E-Mail an das Keramikmuseum (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) senden.  mi


Die 29 Initiatoren der Welterbe-Initiative für die Bunzlauer Keramik (Foto Stadt Bunzlau):

„Ceramika Artystyczna” Spółdzielnia Rękodzieła Artystycznego, Zakłady Ceramiczne „BOLESŁAWIEC” Sp. z o.o., “Manufaktura w Bolesławcu” Smoleński&Zwierz sp. j. sp. k., Ceramika Artystyczna „KAOLA” Zdzisława Pachom, Ceramika „Czaja-Sobieraj” Anna Czaja-Sobieraj, Ceramika „Cerkaz” Ewa Kaziuk, „Moja Faktoria” Karolina Różyło, Pracownia Ceramiczna „Lapis Lazuli” Ewa Chabluk, Zakład Ceramiczny „Andar” Anita Tofil, Ceramika “Arkadia” Ewa Łabecka, „Cer-A-Niela” Pracownia Ceramiczna Ludwina Bobińska, „Galia” s.c. Andrzej i Agnieszka Jasiukiewicz, Ceramika Artystyczna „Dalia” Ewelina Czyżewska, Ceramika “Freska” Joanna Heluszka, Ceramika Bolesławiecka „Kalich” Weronika i Jacek Kalich, Ceramika „Millena” s.c Dariusz Sikorski, Wiesława Seneszyn, Ceramika “Rose” Barbara Kinaj, Ceramika Artystyczna „MalDur” Małgorzata Durda , Pracownia Ceramiki „Bolesławiec” Zbigniew Forys , "Rutpol” Józef Rutyna, Ceramika „Tryni” Artur Tryniszewski, „WR Ceramika” s.c. Katarzyna i Jarosław Rutyna, CerGor sp. z o.o., Surroundings Polish Pottery, Anna Krejci , Muzeum Ceramiki w Bolesławcu / Keramikmuseum Bunzlau, Bolesławiecki Ośrodek Kultury – Międzynarodowe Centrum Ceramiki / Bunzlauer Kulturzentrum – Internationales Keramikzentrum, Miejska Biblioteka Publiczna im. Cypriana Kamila Norwida - Centrum Wiedzy w Bolesławcu / Öffentliche C. K. Norwid-Stadtbibliothek – Zentrum des Wissens über Bunzlau, Stowarzyszenie Gmin Ceramicznych Rzeczpospolitej Polskiej / Verband der Keramikgemeinschaften der Republik Polen, Gmina Miejska Bolesławiec/Stadtgemeinde Bunzlau durch Stadtpräsident Piotr Roman (re.)  

Nach der Navigation