Februar 2019

Friedrichswald/Bedřichov
8.-10. Februar:
Isergebirgslauf (Jizerská padesátka) und
am 8. Februar Historisches Rennen im tschechischen Friedrichswald (Bedřichov)
 


SCHLOSS LOMNITZ
14. Februar, Valentinsabend mit Tanz im Restaurant "Alter Stall" bei Kerzenschein, magischen Köstlichkeiten, aphrodisierenden Akzenten und romantischer Tanz-Livemusik
www.schloss-lomnitz.pl
 
 
 
Brandenburg-Preußen-Museum Wustrau
Vortrag zur Sonderausstellung "Kriegsende 1918" bis 24. März 2019
17. Februar, 15.00 Uhr, Revolution und Republik 1918-1920, Dr. Andreas Bödecker, Stiftungsvorstand Brandenburg Preußen Museum

www.brandenburg-preussen-museum.de
 
 
 

OP ENHEIM, BRESLAU/Wroclaw
19. Februar, 18:00 Uhr, Willy Cohn "Kein Recht, nirgends" Tagebücher 1933-41
Ort: Breslau, Salzmarkt 4

 

 
Oppeln/Opole, Stadtbibliothek
„Von Deutschland nach Polen“ – so der Titel eines Filmes, der am 19. Februar in der Oppelner Stadtbibliothek gezeigt wird. Der Titel wirft Fragen auf, denn im Film geht es um das Vorkriegs-Oppeln. Deshalb gibt es nach der Vorführung eine Diskussionsrunde mit Prof. Piotr Pałys, Dr. Beranrd Linek und Dr. Adriana Dawid. Von Deutschland nach Polen, Filmvorführung mit anschließender Disskussion, Stadtbibliothek Oppeln, ul. Minorytow 4, Beginn 17:30 Uhr
 

 
Bad Reichenhall
„Vergangenheit in Auschwitz—Mahnung gegen das Vergessen!“
ZUR LESUNG UND DISKUSSION:
HEATHER MORRIS: DER TÄTOWIERER VON AUSCHWITZ:
Ref.: Dr. Christoph Rothkegel, 20. Februar, 18.30 bis 20 Uhr
Ort: Cafe am Park, Bahnhofstr. 7, Bad Reichenhall
 


Wir sind Juden aus Breslau
21.-25. Februar, Freudenstadt

www.judenausbreslaufilm.de
 


Düsseldorf
21. Februar, 19-21:00 Uhr, Die Zweite Polnische Republik 1918-1939. Fakten, Mythen und Legenden. Lesung und Gespräch mit Wolfgang Templin,
Veranstaltungsort: Polnisches Institut, Citadellstr. 7, Düsseldorf
www.g-h-h.de

 ghh