Andrea Perlt wird neue Direktorin des Oberschlesischen Landesmuseums

Das Oberschlesische Landesmuseum in Hösel hat zum 1. Januar 2021 eine neue Direktorin: Andrea Perlt (36), bisher stellvertretende Direktorin und Verwaltungsleiterin im Duisburger Lehmbruck Museum.

Zu ihrer neuen Aufgabe erklärte Andrea Perlt:

"Das Oberschlesische Landesmuseum ist eine fest verankerte Kultureinrichtung im Land Nordrhein-Westfalen und für mich ein toller Ort zum Gestalten. Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe, zusammen mit dem Museumsteam und der Stiftung eine Neukonzeption für das Museum zu entwerfen und gemeinsam Zukunftsthemen wie zum Beispiel die Digitalisierung anzugehen".

Andrea Perlt hat Betriebswirtschaftslehre in der Fachrichtung Bank an der Berufsakademie in Mannheim studiert. Die Praxisausbildung absolvierte sie in der DZ BANK in Frankfurt am Main. Danach schloss sich ein Studium der Geschichte und Ethnologie an der Universität Freiburg an. Neben beruflichen Stationen in der universitären Forschung, in einem Softwareverlag bringt sie eine langjährige Praxiserfahrung in der Museumsarbeit mit.

 

Von 2011 bis 2015 leitete sie das historische Wegemuseum (Brandenburg) und verantwortete dort die strategische Aufstellung und Aufbauarbeit im frisch eröffneten Wegemuseum. Zuletzt war sie fünf Jahre in der Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum als Verwaltungsleiterin und stellvertretende Direktorin tätig. Durch ihre Vorstands- und Beiratstätigkeit im brandenburgischen und zuletzt im rheinischen Museumsverband ist sie vielseitig vernetzt und bestens für die neue Aufgabe gerüstet.

 

Sebastian Wladarz, Vorstandsvorsitzender der Trägerstiftung Haus Oberschlesien, ist zuversichtlich, dass mit der neuen Direktorin auch neue Akzente gesetzt werden können, um von neuen Zielgruppen und noch stärker überregional wahrgenommen zu werden. „Sie werde dabei von einem Team von jungen Experten für Oberschlesien unterstützt“. Wladarz dankte der kommissarischen Direktorin Susanne Peters-Schildgen, die nach der Trennung von dem früheren Direktor Dr. Stephan Kaiser über viele Monate das „Haus auf Kurs gehalten“ habe.

 

Nach der Navigation

zusammenhängende Posts