• 07. Mai 2019
  • 92

Konzerthöhepunkte im Mai in Breslau

Am 18. Mai um 18 Uhr lädt das Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen zum Abschlusskonzert ChorALARM 2019 in die alte Breslauer Philharmonie (Pilsudski-Str. 19) ein.
Das durch die Felicitas und Werner Egerland-Stiftung ermöglichte Projekt wird seit drei Jahren organisiert. In dieser Saison musizierten Schüler und Schülerinnen aus Breslau, Prag und Dresden gemeinsam und das Ergebnis wird in allen drei Städten präsentiert. Das Dresdner Konzert fand bereits am 9. April an der Semperoper statt. Die künstlerisch-Pädagogische Leitung ist Jan-Bart De Clercq und Corinna Stüttgen von der Sächsischen Staatsoper (Semperoper) zu verdanken, die Verbindungsbüros des Freistaates Sachsen in Breslau und Prag unterstützen das Projekt.
Eintritt frei. Karten sind erhältlich im Sächsischen Verbindungsbüro in Breslau, Passage „Zur blauen Sonne“, am Ring [Rynek] 7.

Am 27. Mai um 19.30 Uhr findet im Nationalen Musikforum in Breslau das Konzert der berühmten Sächsischen Staatskapelle Dresden mit dem bekannten österreichischen Pianisten Rudolf Buchbinder statt, der an dem Abend gleichzeitig dirigieren wird. Auf dem Programm stehen I. und V. Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven. Die Veranstaltung wird im Rahmen des 20jährigen Jubiläums der regionalen Zusammenarbeit und Partnerschaft zwischen Sachsen und Niederschlesien organisiert (mit Unterstützung des Sächsischen Verbindungsbüro in Breslau). Konzertkarten unter https://www.nfm.wroclaw.pl/en/wydarzenia und an der Kasse des Nationalen Musikforums. (mi)