• 11. März 2019
  • 261

Lomnitz eröffnet Schlossmuseum

Drei Jahrhunderte Leben in Schloss Lomnitz

Am Sonntag, den 17. März wird im Schloss Lomnitz ein neues multimediales Schlossmuseum eröffnet. Beim Rundgang durch die drei Etagen des Barockschlosses von Lomnitz (Łomnica) können Besucher auf einem Smartphone oder Tablet die 300-jährige Geschichte des Schlosses und seiner Bewohner in rund 60 kurzen und kurzweiligen Filmen hautnah miterleben. Thematisiert werden das Leben der Besitzer und ihrer Familien, aber auch das der Bediensteten sowie die wechselhafte Geschichte von Schloss und Gut im Lauf der Jahrhunderte. Die dreisprachige Ausstellung wurde mit Hilfe von EU-Mitteln realisiert.

Von der neuen Ausstellung auf Schloss Lomnitz erhoffen sich die Initiatoren einen weiteren touristischen Aufschwung für die gesamte Schlösserregion. In den repräsentativen Räumen des Erdgeschosses wird über die verschiedenen Eigentümerfamilien in vergangenen Jahrhunderten informiert. Dabei geht es auch um die Bedeutung des Leinenhandels für die Region oder das gesellschaftliche Leben zur Zeit des Barocks.

Das Obergeschoss ist der Familie von Küster gewidmet. Dort wird auch auf die Bedeutung des Hirschberger Tals im 19. Jahrhundert eingegangen. Im Kellergeschoss, wo sich früher u.a. die Schlossküche befand, wird dargestellt, wie ein Schloss einst funktionierte. Themen dort sind Vorratsspeicherung, Kochen oder Waschen sowie unter welchen Bedingungen die Bediensteten früher lebten und arbeiteten.

Der Ausstellung sind aufwendige Recherchen über das Schloss und seine Umgebung vorangegangen, mehrere Zeitzeugen wurden  interviewt. In den Spielszenen treten Schauspieler in historischen Kostümen auf, um so einen authentischen Eindruck der unterschiedlichen Epochen zu vermitteln. Die Informationen sind in deutsch, englisch oder polnisch abrufbar, dazu gibt es spezielle Darstellungen mit Rätseln für jüngere Besucher. Tablets können vor Ort ausgeliehen werden.

Das neue Museum ist täglich von 10-19 Uhr, in der Nebensaison bis 18 Uhr, geöffnet.

www.palac-lomnica.pl

Klaus Klöppel