• 07. Mai 2018
  • 178

Mit Ikarus- und IFA-Bussen zum Jubiläum nach Rothenburg/OL

Die Stadt Rothenburg/O.L. feiert vom 3.-5. August ihr 750-jähriges Stadtjubiläum
Viele
Rothenburger und Gäste können sich bestimmt noch erinnern, wie einst der historische Sonderzug mit einer Dampflok aus Löbau im Pendelverkehr
Rothenburg zum Sommerfest fuhr. Daraus entstand die Idee, zum diesjährigen Jubiläum Oldtimerbusse zu organisieren, die Gäste der Jubiläumsstadt aus Zittau über Görlitz und von Bautzen über Löbau und Niesky zum Ort des Geschehens befördern.

Dem Rothenburger Sommerfestbeirat ist es nun in Zusammenarbeit mit Andreas Pallesche gelungen, vom Verein Historischer Kraftfahrzeuge des Dresdner
Nahverkehrs e. V., den ungarischen Ikarus 66, Baujahr 1972 und den IFA-Bus H6B von der Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck mbH Zittau, Baujahr 1959
für Sonntag, den 5. August zu gewinnen, um Gäste nach Rothenburg und zurück zu befördern.

Der Ikarus 66 wurde in den ungarischen Omnibuswerken mit einem 6-Zylinder-Viertakt-Dieselmotor und 190 PS produziert und der IFA H6B des
Fahrzeugwerkes in Werdau wurde in dem IFA Fahrzeugwerk Werdau und dem Waggonbau mit einem 6-Zylinder-Viertakt-Dieselmotor und 120 PS hergestellt.

Interessenten für diese Fahrten können sich über die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden und Fahrkarten reservieren. Da im Ikarus 66 nur 40 Sitzplätze und im IFA H6B nur 35 Sitzplätze vorhanden sind, kann man davon ausgehen, dass die begehrten Plätze schnell vergeben sind. Im Preis ist auch die Mitfahrt im Festumzug vorgesehen. Zusätzlich am Festumzug wird auch der Fleischer-S4-Bus, Baujahr 1989 der Firma Teich Touristik aus den Fritz-Fleischer-KG-Werken Gera teilnehmen.
Die Abfahrt ab Bautzen mit dem Ikarus 66 und in Zittau mit dem IFA H6B sind jeweils 12 Uhr und die Rückfahrt ab Rothenburg gegen 17 Uhr vorgesehen.

Oldtimerfans, die nicht die Möglichkeit haben mit den Bussen mitzufahren, bekommen die Möglichkeit Fotos zu machen bzw. technische Daten über den
jeweiligen Bus beim Fahrer zu erfahren. Geprüft wird derzeit noch, ob die Möglichkeit einer kleinen Ausfahrt Rund um Rothenburg besteht.
Die Fahrten finden jedoch nur statt, wenn die Busse auch voll besetzt sind, da der Ikarus extra aus Dresden und der IFA H6B aus Zittau kommt.

Till Scholtz-Knobloch

Freunde historischer Busse können zum Jubiläum in Rothenburg mit einem Ikarus 66 anreisen. Foto: Andreas Pallesche

Programm und weitere Informationen zum Sommerfest:  www.rothenburg-ol.de